Wie Sexualberatung wieder Schwung ins Liebesleben bringen kann

„Das sexuelle Wesen Mensch – 22 Studenten sind jetzt angetreten, um den Menschen als “sexuelles Wesen mit seinen Wünschen und Bedürfnissen zu begreifen”.“[1] – „stand am 27.10.2009 in der Mitteldeutschen Zeitung. Ich war im Jahr 2009 einer von diesen 22 Studenten, die sich entschieden haben, den damals ins Leben gerufenen Masterstudiengang Angewandte Sexualwissenschaft an der Hochschule Merseburg zu absolvieren.“[2]


Bereits davor war für mich die menschliche Sexualität mit ihrer enormen historisch-kulturellen Bandbreite und Komplexität gewisses Faszinosum. Heutzutage gibt es immer noch diesen erwähnten Masterstudiengang, den zweiten gibt es in der Schweiz und den neuesten in Berlin. Wie Sie wahrscheinlich ahnen, das Angebot von kompetenter Sexualberatung ist in der Tat sehr gering. Und die Nachfrage?

Etwa 50% der Frauen und 50% der Männer sind mit ihrem Sexualleben zufrieden. Bzw. 50 % der Erwachsenen sind es nicht. Viele wünschen sich mehr Sex, als sie haben. Oder auch nicht haben. Denn Paare, die keinen Sex haben, sind nicht gerade selten.[3] Oder wollen wir vielleicht eher einen besseren, statt häufigeren Sex??

Wenn wir dann auf die verbreitetsten sexuellen Probleme fokussieren, ergeben sich folgende Zahlen:
Unter Frauen – Mangelndes Interesse 33%, Orgasmushemmungen 24%, Sex nicht befriedigend 21%, Lubrikationsprobleme 19%. Unter Männern: Vorzeitiger Samenerguss 29%, Versagensangst 17%, Mangelndes Interesse 16%, Erektionsprobleme 11%.[4]

 

Wenig Nachfrage trotz sexueller Unzufriedenheit

Hätten also alle Menschen, die aus irgendwelchem Grund eigene (Paar)Sexualität problematisch finden, also diejenigen, die sich eine schönere, erfüllendere, gelungene Sexualität wünschen, die Sexualberatung in Anspruch genommen, wären die dortigen Wartezeiten enorm. Zum Glück wird der gesellschaftliche Diskurs immer offener und immer mehr Menschen suchen Sexualberatung auf, obwohl es im Schnitt sieben Jahre dauert, bis sie sich zu diesem Schritt entschließen!

Und eines wissen wir ganz genau – die Chance, die gewünschte Sexualität zu erreichen, ist deutlich höher, wenn sich die Menschen an eine Fachkraft wenden, als wenn sie es nicht tun![5] Häufig hören wir, dass sich die Menschen mit der nicht befriedigenden Sexualität arrangiert, abgefunden haben. Kein Wunder, dass sehr viele Frauen, aber auch manche Männer, ihre Orgasmen vortäuschen und/oder die Lösung dann Seitensprung heißt. Viele machen also, was sie eigentlich nicht machen wollen, was sie sogar eigentlich prinzipiell kritisieren. Da sich die Menschen bereits seit Jahrtausenden mit der häufig rätselhaften Sexualität und/oder der Liebe beschäftigen, mit dem ewigen Kämpfen und Kooperieren der Geschlechter, können wir heute im 21. Jahrhundert sehr viel daraus lernen und davon profitieren.[6]

Nun möchte ich kurz zwei Disziplinen vorstellen, die mit der Sexualberatung benachbart sind und sich im Idealfall gegenseitig unterstützen und ergänzen – Sexualerziehung und Sexualtherapie.

 

Adäquate Sexualerziehung als Prävention gegen Missbrauch

Wie am Anfang erwähnt wurde, scheint der Mensch unter anderem auch ein sexuelles Wesen zu sein und zwar bereits vor der Geburt. Der sog. Doppler-Ultraschall kann uns veranschaulichen, dass die Genitalien der noch nicht geborenen Kinder im Mutterleib durchblutet und erregt werden können. Ein paar Monate nach der Geburt fangen die Kinder an, eigene Genitalien zu manipulieren und die ersten Doktorspiele im Kindergartenalter lassen auf sich auch nicht lange warten.

Wenn die Kinder verinnerlichen, dass ihr Körper nur ihnen gehört und es schaffen, die Körperteile samt Genitalien zu beschreiben, werden damit die besten und am meisten bewährten Grundsteine der Prävention gegen sexuellen Missbrauch und sexuelle Gewalt gelegt. Darüber hinaus ist es auch nachweislich ein Faktor der selbstbestimmten Sexualität in der Pubertät und im Erwachsenenalter, wenn die Menschen eine adäquate und der Realität entsprechende Sexualpädagogik in der Schule, bzw. solche Sexualerziehung in der Familie genossen haben.[7]

Der Einfluss unserer sexuellen Sozialisation – wie sich also unsere Sexualität entwickelt hat, welche Werte bezüglich Sexualität mir meine Familie, die Schule, meine Peers und die Medien vermittelt haben – lässt sich in der Art und Weise der erwachsenen Sexualität sehr eindeutig identifizieren. Die Hemmungen und Ängste einer strengen, verbietenden Sexualität, einer Intimität ablehnenden Erziehung, oder auch Traumata aus der Kindheit verschwinden nicht.

Solche Menschen benötigen häufig eine langfristige Psychotherapie, bis sie fähig sind, eigene narbige Sexualität zu heilen, zu befreien, selbstbestimmt auszuleben. Abgesehen von dem globalen Einfluss der Covid-19 Pandemie auf die Sexualität, dem wir uns in einem anderen Beitrag widmen werden, können wir behaupten, dass es eher normal ist, Fragen, Unklarheiten und Hilfebedarf bezüglich unserer Sexualität zu haben, als alles zu wissen und zu können. Das wäre bei der enormen bio-psycho-sozio-spirituellen Komplexität unserer Sexualität eher verdächtig.

 

Ausbildung zum diplomierten Sexualberater in Graz

Der aktuell angebotene Online-Lehrgang Dipl. Sexualberatung & Sexualpädagogik der Europäischen Akademie für Logotherapie und Psychologie in Graz bietet folgende Module an, die das Wissen und Fähigkeiten einer Sexualberatung exakt abbilden und zum Folgenden befähigen:

  • Sexuelle Entwicklung aus evolutionsbiologischer, medizinischer und psychologischer Sicht
  • Sexualität, Identität und Begehren, gesellschaftlicher Wandel im Umgang mit Sexualität
  • Sexuelle Erkrankungen, Safer-Sex und Verhütungsmethoden
  • Geschichte, Methoden und Konzepte, Indikationen und Kontraindikationen in der Sexualberatung
  • Umgang mit sexuellen Blockaden; Prävention von Partnerschafts- & Sexualitätsproblemen
  • Sexuelle Vorlieben und Prägungen, sexuelle Entwicklung in der Beziehung, Kommunikation über Sexualität in der Beziehung
  • Pornographie und gelebte Sexualität
  • Neugewinnung und Wiederentdeckung von Lust und Lustgefühl
  • Gelingende Gesprächsführung und Tools für die Sexualberatung
  • Sexualberatung für Jugendliche
  • Sexualberatung für Golden Agers
  • Sexualberatung für Menschen mit geistiger, körperlicher oder psychischer Einschränkung[8]
Fortbildungsdauer13 Online-Module, 2 Semester, 110 Unterrichtseinheiten, berufsbegleitend, abends bzw. Sonntag
Termin 25.09.2022, Online
Kosten€ 1.890,– pro Semester
FrühbucherbonusEARLY BIRD BONUS:
Bei Buchung bis Freitag, 02. September 2022 bezahlst du pro Semester nur € 1.590,–

Bei Inanspruchnahme des Early Bird Tarifs ist kein Abzug des 10% Gutscheins möglich.
Zielgruppe Menschen in beratenden und therapeutischen Berufen, Coaches, am Thema Interessierte
Abschluss Diplom für Sexualberatung und Sexualpädagogik
Erfahren Sie mehr!

Sexualtherapie gegen sexuelle Störungen

Last but not least ist die Sexualtherapie zu nennen, die nicht immer scharf von der Sexualberatung zu trennen ist, die aber primär auf die am Anfang des Textes erwähnten sexuellen Störungen und sexuellen Präferenzbesonderheiten, Paraphilien fokussiert, mit der Sexualanamnäse der Individuen arbeitet und ein konkretes unerwünschtes Sexualverhalten mit den PatientInnen in der gewünschten Richtung modifiziert.[9]

 

Erleichterung und Hilfe durch professionelle Sexualberatung

Kann also Sexualberatung wieder Schwung ins Liebesleben bringen? Seitdem William Masters und Virginia Johnson vor mehr als 50 Jahren angefangen haben, die Sexualität der Paare professionell zu begleiten, wissen wir heute ganz genau, wie mächtig, erleichternd und erhellend das bloße Kommunizieren über Sexualität ist. Menschen können sich dabei mit ihren kleineren bis gravierenden sexuellen Anliegen an kompetente Personen wenden. Viele öffnen sich das erste Mal, manche outen sich sogar wortwörtlich, und erhalten und erfahren von uns realitätsentsprechende und Mythen korrigierende Informationen, dass ihr Thema Millionen Menschen weltweit betrifft und dass es Wege gibt, die zur erfüllenden Sexualität führen.

Da ich in allen drei hier besprochenen Disziplinen und in mehreren Ländern tätig bin – in der Sexualpädagogik, Sexualberatung und der Sexualtherapie – kann ich bestätigen, dass die Menschen auch sexuelle Wesen sind, vom Anfang an bis zum Ende des Lebens, mit oder ohne Beeinträchtigung und dass die Menschen ernsthaft interessiert, wie die menschliche Sexualität funktioniert, warum Frauen und Männer so unterschiedlich (oder ähnlich??) sind, wie wir sexuell oder asexuell werden und wie wir unsere Sexualität, Intimität und Liebe glücklich und erfüllend leben können.

 

Zitate zum Thema Sex und Liebe

Und abschließend, um das Faszinosum Namens Sexualität/Liebe in unseren Gedanken „flirten“ zu lassen, erwähne ich an dieser Stelle ein paar Zitate, die ich einfach toll finde:

  • Liebe ist die Antwort, aber während man auf sie wartet, stellt der Sex ein paar ganz gute Fragen. (Woody Allen)
  • Jede Unwissenheit ist bedauerlich, aber Unwissenheit auf einem so wichtigen Gebiet wie der Sexualität ist eine ernste Gefahr. (Bertrand Russel)
  • Der Penis gehorcht keineswegs den Befehlen seines Herren. (Leonardo da Vinci)
  • Wer mit 70 eine reizende alte Dame sein möchte, muss als 17-jähriges Mädchen damit anfangen. (Agatha Christie)
  • Wer Unterschied zwischen Leib und Seele macht, besitzt keines von beiden. (Oscar Wilde)
  • Masturbation ist Sex mit jemandem, den ich wirklich liebe. (Woody Allen)
  • Sex ist wie Luft: Nicht so wichtig – bis man zu wenig davon bekommt. (Sharon Stone)
  • Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern. (Coco Chanel)
  • Wahre Schönheit und Weiblichkeit sind alterslos und nicht künstlich herstellbar. (Marilyn Monroe)
  • Die Phantasie des Mannes ist die beste Waffe der Frau. (Sophie Loren)
  • Sexuelle Dinge nicht besprechen? Wie wenn der Botaniker sagte: „Wir wollen uns auf das Wurzelleben der Pflanze nicht weiter einlassen…“ (Peter Altenberg)
  • Jede Verachtung des geschlechtlichen Lebens, jede Verunreinigung desselben durch den Begriff „unrein“ ist ein Verbrechen am Leben selbst. (Friedrich Nietzsche)
  • Beim Liebesspiel ist es wie beim Autofahren: Die Frauen bevorzugen die Umleitung, die Männer die Abkürzung. (Jeanne Morreau)
  • Der wahre Jungbrunnen ist eine dreckige Phantasie (Jerry Hall)
  • Im Alter bereut man vor allem die Sünden, die man nicht begangen hat. (William Maugham)[10]

 

Autor: Dr. phil. Mgr. Aleš Svoboda, M.A.
Sexualmedizinische Praxis Graz
www.sexmed.at

Quellen

[1] https://www.mz.de/deutschland-und-welt/merseburg-das-sexuelle-wesen-mensch-2450196 (abgerufen am 28.07.2022)

[2] Svoboda, A. (2021): Sexuell übergriffige Mädchen. Kinder zwischen sexualwissenschaftlichen Fakten und gesellschaftlichem Tabu. Berlin: neopubli. S. 6.

[3] Gunter, J. (2022): Bible vagíny. Průvodce životem s vulvou a pochvou bez mýtů a předsudků. Brno: Jan Melvil. S. 43/44.

[4] Vgl. Hartmann, U. (Hrsg., 2018): Sexualtherapie. Ein neuer Weg in Theorie und Praxis. Berlin: Springer-Verlag. S. 182-184.

[5] Vgl. ebd. und Beier, K. (Hrsg., 2021): Sexualmedizin. München: Elsevier.

[6] Vgl. Eder, F., X. (2018): Eros, Wollust, Sünde. Sexualität in Europa von der Antike bis in die Frühe Neuzeit.

Frankfurt: Campus Verlag; Morus (1969): Eine Weltgeschichte der Sexualität. Hamburg: Rowohlt; Rätsch, Ch. (2008): Pflanzen der Liebe: Aphrodisiaka in Mythos, Geschichte und Gegenwart. Mit Rezepten und praktischen Anwendungen. Essen: Magic-Bookworld.

[7] Vgl. Enders, U. (2003): Zart war ich, bitter war’s: Handbuch gegen sexuellen Missbrauch. Köln: Kiwi.

[8] https://www.ealp.at/ausbildungen/sexualberatung/ (abgerufen am 28.07.2022)

[9] Vgl. Perner, R., A. (1997): Scham macht krank: Sexualpädagogik – Sexualberatung – Sexualtherapie. Wien: aaptos; Maß, R., Bauer, R. (2016): Lehrbuch Sexualtherapie. Stuttgart: Klett-Cotta; Clement, U. (2021): Dynamik des Begehrens: Systemische Sexualtherapie in der Praxis. Heidelberg: Carl-

[10] Vgl. Henning, A. M. (2018): Make more Love: Ein Aufklärungsbuch für Erwachsene. München: Goldmann.

« zurück zur Blogübersicht
Share This