News

Von der Digitalisierung zur Humanisierung


Im Rahmen der VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN Vortragsreihe Frühjahr 2019

Von der Digitalisierung zur Humanisierung
Die Zukunft der Menschheit hängt vom Menschenbild ab

Vortrag von Dr. Harald Pichler, Sinn-zentrierter Berater nach VIKTOR FRANKL ZENTRUM WIEN mit Schwerpunkt auf „Wirtschaft, Arbeit und die Frage nach dem Sinn“

 Do. 21. Februar 19.00 – 20.15

Ort: Hörsaal A der Kliniken am Südgarten, auf dem Gelände des Neuen AKH Wien, (AKH Wien, Währinger Gürtel 18-20, 1090 Wien | U6 Michelbeuern)
Eintritt: € 9,00 pro Person | ermäßigt: € 7,00 | SchülerInnen im Klassenverband: € 5,00

Anmeldung unter:
office@franklzentrum.org bzw. Tel.: 0699 10 96 10 68, www.franklzentrum.org


Vielleicht werden uns Algorithmen eines Tages die Arbeit wegnehmen. Vielleicht werden wir dann von einem bedingungsloses Grundeinkommen leben können. Beschäftigen wird uns dann die Frage, wofür wir leben. Wenn wir uns nicht mehr über unsere Erwerbstätigkeit identifizieren können, müssen wir uns neue Sinnmotive suchen. Darum sollten wir uns angesichts von künstlicher Intelligenz intensiver mit unserem Menschsein auseinandersetzen. Um zu verhindern, dass uns die Algorithmen besser verstehen als wir. Und letztendlich, weil wir die globalen Herausforderungen nur gemeinsam bewältigen können, indem wir unser individuelles Potenzial bestmöglich entfalten. Der Vortrag „Von der Digitalisierung zur Humanisierung“, von Dr. Harald Pichler, bietet dazu einen positiven, optimistischen Ausblick, aufbauend auf dem Menschbild von Viktor E. Frankl. Denn sobald wir aufhören, wie gebannt auf die Zukunft zu starren, wird es uns gelingen, unsere Gegenwart zu gestalten – und somit auch unsere sinnerfüllte Zukunft. Zu hören am Do. 21. Februar 19.00 im Hörsaal A der Kliniken am Südgarten auf dem Areal des neuen AKH Wien.

Es gibt noch freie Plätze! Um Anmeldung unter office@franklzentrum.org bzw. Tel. 0699 1096 1068 wird gebeten.