Termine

Tagesseminar: Trauern ist L(i)eben


Trauern ist L(i)eben

Ohne Liebe keine Trauer – wie das „Weiterlieben“ Trauernden helfen kann, mit dem Verlust zu leben. Die Liebe als Kraftquelle in einem gelungenen Trauerprozess.

Referentin: Gerda Atteneder
Dipl. Lebensberaterin, Zert. Lebens- und Sterbeamme, Ausbildung Lebens- Sterbe- und Trauerbegleitung

Foto: Alexandra Grill

www.gerda-atteneder.at

Ort:
ULF-Freiwilligenzentrum
Martin-Luther-Platz 3
4020 Linz

Datum: Sonntag, 22. März 2020 – 9:30-17:00 Uhr

Anmeldung:
Europäische Akademie für Logotherapie und Psychologie
Andrea Glehr-Schmit, MSc
Weiterbildungen, Fortbildungen, Expertenpool
Tel: 0676/833 22 1826
Email: andrea.glehr@ealp.at


Ich kann nicht „lieben wollen“ und ich kann nicht „trauern wollen“. Beides ist eng mit einander verbunden. Liebe endet nicht, wenn jemand stirbt (oder verlassen wird). Im Seminar geht es nicht um das große Wort „Loslassen“, das zusätzlich oft solchen Druck macht, sondern um das „Seinlassen“. Weiterlieben wie kann das gehen? Wir haben heute die Freiheit zu trauern, wie wir wollen – von den gesellschaftlichen Normen sind wir befreit – aber wie geht heilsames Trauern?


Ihr Gewinn/Lernziel:

Die Seminarteilnehmer*innen erfahren, dass Trauer nicht nur im Schmerz versinken und ein Aushalten bedeutet, sondern es möglich ist diese zu gestalten. Handlungsfähigkeit statt gefühlter Ohnmacht. Trauernde und Interessierte erhalten Anregungen für ihren eigenen Weg. Berater*innen erhalten Impulse für ihre Arbeit mit Menschen, die einen Verlust verkraften müssen.

Zielgruppe:
Das Seminar richtet sich an Menschen, die einen Verlust zu verkraften haben (Empfohlen wird die Teilnahme erst, wenn der Verlust mindestens drei Monate zurück liegt), Menschen, die beruflich oder ehrenamtlich mit Trauernden zu tun haben, Fortbildung für Lebens- und Sozialberater, offen für Interessierte