16. Juli 2020

MGT in der logotherapeutischen Beratungslandschaft


Was geschieht, wenn sich die Welt der Kreativität und die Welt der Psychologie treffen und sich miteinander paaren? Diese Diplomarbeit stellt eine Möglichkeit dar, die mal- und gestaltungstherapeutische Methodik in die logotherapeutische und existenzanalytische Beratungslandschaft mit Klienten zu komponieren und dadurch produktive Synergien zu entwickeln.

Der theoretische Teil dieser Arbeit geht auf die Logotherapie- und Existenzanalyse (LTEA) und danach auf die Mal- und Gestaltungstherapie (MGT) und ihr Spezifikum ein; während der praktische Teil die Fallvignette einer Klientin ausführlich vorstellt, indem zusätzlich zum Berater/zur Beraterin und zum Klienten/zur Klientin das Bild als dritte Komponente hinzugezogen wird.

« zurück zur Newsübersicht