Dipl. Psychologischer Berater/Lebens- und Sozialberater


Bei Antritt der Ausbildung zum/zur Psychosozialen BeraterIn müssen folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • Die Person muss eigenberechtigt sein.
  • Ein Mindestalter von 21 Jahren und Matura (oder gleichwertiges Bildungsniveau), oder ein abgeschlossener Beruf mit Berufserfahrung wird vorausgesetzt.
  • Der Ausbildungsvertrag muss unterzeichnet dem Lehrgangsleiter übergeben werden.
  • Die Person muss psychisch gesund sein.
  • Die Person sollte ein Durchhaltevermögen und eine dem Berufsbild der Mediatoren entsprechende ethische und moralische Einstellung zeigen.
  • Es sollte persönliches Interesse an der methodenspezifischen Ausbildung in Logotherapie und Existenzanalyse vorhanden sein.
  • Die Person garantiert die Richtigkeit der eigenen Angaben über Zulassungsvoraussetzungen.
  • Sollten besondere Vorkenntnisse vorhanden sein, so werden diese nach den gesetzlichen Richtlinien berücksichtigt und die Stundenzahl der Teilnehmer reduziert sich dementsprechend.


Abbruch der Ausbildung:

Die Ausbildung kann jederzeit vom Teilnehmer ohne Begründung abgebrochen werden. Es fallen dann keine weiteren Kosten mehr an, sofern dies rechtzeitig mitgeteilt wird. Die Stornokosten sind dem Blatt für Studienkosten zu entnehmen.

Abschluss der Ausbildung

Um Ihnen am letzten Ausbildungstag ein Diplom und Abschlusszeugnis ausstellen zu können, müssen folgende Unterlagen vorliegen:

  • Studienbuch (zum Abschluss mitbringen)
  • 100 Beratungsprotokolle (zum Absschluss mitbringen)
  • Nachweis über die Autobiographiebesprechung in 2 Doppelstunden – Einzelselbsterfahrung (16 Stunden) bei einem EALP Referenten für Logotherapie
  • Nachweis über Einzelsupervision (10 Stunden) bei einem EALP Referenten für Logotherapie
  • Nachweis über Gruppensupervision (40 Stunden) bei einem EALP Referenten für Logotherapie
  • 4 positiv abgelegte Prüfungen
  • Diplomarbeit (wenn ich ein Diplom haben will, sonst gibt es nur Abschlusszeugnis)

Außerdem muss der Lehrgang zur Gänze bezahlt und die Anwesenheit erfüllt sein.

BITTE BEACHTEN:
Für die Anrechenbarkeit zum Gewerbeschein benötigt es noch zusätzliche Supervisionen (50 Stunden) und Einzelselbsterfahrungen (14 Stunden)