EALP Europäische Akademie für Logotherapie und Psychologie

5 Tipps für eine glückliche Partnerschaft – so erreicht Ihre Beziehung einen neuen Höhepunkt

Eine glückliche, erfüllte Beziehung ist meist kein Zufall, sondern das Ergebnis des Einsatzes und der Entscheidung von beiden Partnern. Auch wenn es noch kein Patentrezept für die absolut perfekte Partnerschaft gibt, können bestimmte Regeln und Tipps vieles erleichtern und ein Scheitern verhindern.

Wie funktioniert nun eine gute Beziehung und welche Dinge sind wichtig zu beachten? Im Folgenden erfahren Sie 5 Tipps, mit denen Ihr Liebesleben wieder frischen Wind bekommen kann!


  1. Gemeinsame Zeit bewusst planen

Genügend Zeit miteinander zu verbringen und viele gemeinsame Erlebnisse und Erinnerungen zu haben, ist eine der wichtigsten Säulen einer guten Beziehung. Denn gemeinsam verbrachte Zeit mit guten Gesprächen und Intimität schweißt zusammen und hilft, auch schwierige Phasen in der Beziehung gut bewältigen zu können.

Sehen Sie sich dazu auch folgendes Video von Dr. Gstirner an:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

In der Anfangszeit einer Partnerschaft, wenn beide schwer verliebt sind, fällt es natürlich leicht, Zeit miteinander zu verbringen. Jede freie Minute wird für Zweisamkeit genutzt – Filmabende, Essen gehen, gemeinsamer Sport, endlose Gespräche etc.

Aber es ist normal, dass sich irgendwann die Realität zurückmeldet. In keiner Beziehung lässt sich das Schweben auf Wolke 7 ein Leben lang so einfach fortsetzen. Andere Dinge wie Beruf, Freunde oder Hobbys rücken nach einer gewissen Zeit wieder stärker in den Vordergrund. Auch die Kinder können viel Zeit beanspruchen.

So kann es manchmal tatsächlich passieren, dass es in einer Partnerschaft schwierig wird, Zeit für gemeinsame Aktivitäten zu finden. Wenn der Stress des Alltags überwiegt und man sich gegenseitig immer mehr aus den Augen verliert, kann dies zum Beziehungskiller werden.

Um das zu vermeiden, sollten Sie wieder bewusst Zeit füreinander einplanen. Erinnern Sie sich zurück an die Phase Ihrer ersten Verliebtheit und unternehmen Sie Dinge wie damals. Das könnte ein Nachtspaziergang sein, ein Ausflug in die Natur, ein Kino- oder Theaterbesuch oder gemeinsames Kochen. Die gemeinsame Zeit als Paar sollte dabei mindestens so viel Priorität haben wie beispielsweise ein beruflicher Termin. Dazu gehört auch, in anderen Bereichen Nein sagen zu können.

 

  1. Kommunikation in einer glücklichen Partnerschaft – Zuhören und ausreden lassen

Ein wichtiger Faktor, um eine glückliche Beziehung führen zu können, ist auch die richtige Kommunikation. Das entscheidende dabei ist, seinem Partner wirklich zuzuhören und versuchen zu verstehen, wie er oder sie fühlt. Fallen Sie sich nicht gegenseitig ins Wort, sondern lassen den anderen ausreden. Oft ist man so konzentriert darauf, was man selber als nächstes sagen will, dass man gar nicht mehr richtig zuhören und verstehen kann, was der Partner bzw. die Partnerin eigentlich ausdrücken möchte. Oder man ist mit seinen Gedanken ganz woanders, während der andere redet.

 

Monologe vermeiden

 Ebenfalls nicht gut ist es, wenn entweder der Mann oder die Frau gerne redet und den anderen kaum zu Wort kommen lässt. Wenn Sie dazu tendieren, viel und lange zu reden, sollten Sie versuchen, sich auch mal zurückzunehmen. Kommunikation funktioniert nur dann, wenn die Redeanteile ausgewogen sind und ein echter Dialog statt nur ein Monolog stattfindet.

 

Ins Gespräch kommen

Auch das gegenseitige Erforschen der „Partner-Landkarte“, um wieder ins Gespräch zu kommen und Neues vom Gegenüber zu erfahren, kann wieder Schwung ins Liebesleben bringen. Dazu gibt es auf der Website von „Stützpunkt“ – ein Paarberatungs-Angebot unserer Referentin und Teamkollegin Andrea Glehr-Schmit und ihrem Kollegen Bernhard Pommer – ein kostenloses Download-Dokument über die Partnerlandkarte

https://www.stuetzpkt.at/20-aus-60-die-partnerlandkarte-erforschen/

 

  1. Zeit für sich selbst nehmen, um Kraft zu tanken

Auch wenn man sich liebt und die Partnerschaft gut funktioniert, kann manchmal etwas Abstand und Zeit für sich selbst sehr gewinnbringend sein. Es hilft, persönlich zu wachsen und neue Kraft zu tanken. Denn wenn man in der Beziehung zu sehr aneinander klebt und alles gemeinsam macht, kann das auch toxisch werden. Jeder Mensch braucht einen gewissen Freiraum.

Sei es ein Männerabend bzw. ein Frauenabend, ein Wochenende oder auch mal eine ganze Woche, die ohne den Partner verbracht werden – dies kann die Beziehung erfrischen und bewirken, dass man sich gegenseitig wieder mehr schätzt.

Machen Sie sich am besten einen Plan und besprechen Sie mit Ihrem Partner bzw. Ihrer Partnerin, wann und wie lange Sie Zeit für sich brauchen. Denn der andere sollte nicht das Gefühl haben, dass man irgendwie vor der Beziehung flüchten will. Worum es geht ist einfach, auch außerhalb der Partnerschaft Erfahrungen zu sammeln, was sowohl für sie als auch ihn eine Bereicherung sein kann.

 

  1. Gemeinsames Ziel – als Paar oder Familie

Ein weiterer wichtiger Tipp für eine glückliche Partnerschaft ist, gemeinsame Ziele und Visionen zu haben. Kaum etwas ist verbindender, als gemeinsam an einem Strang zu ziehen.

Falls Ihr als Paar oder Familie noch gar keine konkreten Ziele habt und euer Leben einfach auf Autopilot läuft, wird es höchste Zeit, das zu ändern! Setzt euch zusammen, nehmt ein Blatt Papier und schreibt alle Interessen, Bedürfnisse und Ziele auf, die ihr gemeinsam habt bzw. erreichen möchtet.

Das könnte zum Beispiel ein gesünderer Lebensstil sein, bestimmte finanzielle Ziele, ein Hausbau, Hilfsprojekte im In- oder Ausland oder ein Leben als Selbstversorger, nur um ein paar Dinge zu nennen.

Achtet dabei darauf, dass die Ziele konkret und realistisch, aber auch herausfordernd sind. Denn das meiste Wachstum geschieht außerhalb der Komfortzone. Gemeinsame Lebensträume schweißen enorm zusammen und können Kraft für Krisenzeiten geben. Selbst wenn die Ziele nicht immer in Erfüllung gehen, stärken sie eine Beziehung, denn entscheidend ist das gemeinsame Bemühen und der Glaube daran.

 

  1. Die 5:1 Regel für eine erfüllte Beziehung

Der amerikanische Psychologe John Gottman beschäftigte sich jahrzehntelang mit der Frage, wie eine glückliche Partnerschaft aussieht und was eine Beziehung braucht, um langfristig zu funktionieren.

Gottman und sein Forschungsteam untersuchten z.B. in einer Studie von 2008 glückliche Ehen und was sie von gescheiterten Ehen unterscheidet. Dabei fand er heraus, dass eine erfolgreiche Beziehung sehr viel mit dem Verhältnis von Kritik und Lob zu tun hat. So entstand die 5:1 Regel, auch bekannt unter dem Begriff Gottman-Konstante, die besagt, dass man fünf mal so viel loben sollte, wie man kritisiert.

Auf eine geäußerte Kritik sollten also fünf Zustimmungen oder Lobesworte folgen. Dies ist ein sehr entscheidender Punkt für eine glückliche, erfüllte Beziehung. Achten Sie also im Alltag darauf, sich gegenseitig mehr Lob und Anerkennung auszusprechen. Sie könnten sich zum Beispiel auch vornehmen, jeden Abend fünf Punkte aufzuschreiben, für die Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin dankbar sind. Was hat Ihnen heute an ihm bzw. an ihr gefallen und wofür kann Lob ausgesprochen werden? Demgegenüber kann eine Sache geäußert werden, die Sie am anderen kritisieren.

Wenn Sie all diese Tipps beachten, kann Ihre Beziehung enorm davon profitieren und die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch, dass die Partnerschaft erfüllend und von Dauer ist. Fangen Sie heute noch mit der Umsetzung an und planen Sie schon mal, wie Sie und Ihr Partner bzw. Ihre Partnerin gemeinsam alt werden wollt!

Neu: Online-Lehrgang Dipl. Sexualberatung & Sexualpädagogik

Du erlernst, wie du kompetent und einfühlsam bei diesem sehr persönlichen Thema beraten und begleiten kannst und dabei deine eigene Sexualität förderst und intensivierst. Interessierte am Thema können sich wertvolle Tipps für neu gewonnen Liebesleichtigkeit holen.

Alle Infos hier: https://www.ealp.at/ausbildungen/sexualberatung/

Fortbildungsdauer13 Online-Module, 2 Semester, 110 Unterrichtseinheiten, berufsbegleitend, abends bzw. Sonntag
Termin 25.09.2022, Online
Kosten€ 1.890,– pro Semester
FrühbucherbonusEARLY BIRD BONUS:
Bei Buchung bis Freitag, 02. September 2022 bezahlst du pro Semester nur € 1.590,–

Bei Inanspruchnahme des Early Bird Tarifs ist kein Abzug des 10% Gutscheins möglich.
Zielgruppe Menschen in beratenden und therapeutischen Berufen, Coaches, am Thema Interessierte
Abschluss Diplom für Sexualberatung und Sexualpädagogik
Erfahren Sie mehr!
« zurück zur Blogübersicht
Share This